Donnerstag, 16. Juni 2011

Wir haben den Sonderpreis!

...für die beste digitale Schülerzeitung und und ein profesionelles Layout! „Dass Schülerzeitung längst nichts mehr mit mühsam zusammengetackerten und schlecht lesbaren A5-Heftchen zu tun hat, zeigte auch die Gesamtschule Hardt: Für das professionelle Layout von "mittel:punkt", die schon beim Wettbewerb der "Zeit" als beste digitale Schülerzeitung ausgezeichnet wurde (zweitbeste, Anm.d.R.), gewann das Team einen Sonderpreis." So berichtet die RP
Vielen Dank an alle, die uns unterstützen und so großartige Auszeichnungen ermöglichen! Einen großen Dank auch an die wunderbare Begleitung und Vorbereitung unseres Nachmittags in Düsseldorf durch Frau Oelers und Frau Noack von der Stadtsparkasse Mönchengladbach.


Gruppenbild mit Ministerin Sylvia Löhrmann (2. von links) und Moderatorin Steffi Neu (links): Das Redaktionsteam vom "mittel:punkt" wurde gestern im Düsseldorfer Apollo ausgezeichnet. Foto: andreas Endermann



Mönchengladbach

Schon wieder ein Preis für digitale Schülerzeitung

VON JULIANE KAELBERLAH UND RALF JÜNGERMANN - zuletzt aktualisiert: 17.06.2011
Mönchengladbach (RP). So langsam wird's unheimlich: Binnen weniger Wochen hat der "mittel:punkt", Schülerzeitung an der Gesamtschule Hardt, den dritten renommierten Preis abgeräumt. Beim Schülerzeitungswettbewerb des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbands, an dem auch die Rheinische Post beteiligt ist, gab es gestern Nachmittag in der Landeshauptstadt einen Sonderpreis für die Hardter. Sie lieferten laut Juroren die beste Online-Ausgabe aller rheinischen Schülerzeitungen ab. Dafür gab's im Düsseldorfer Apollo Varieté Lob und 300 Euro Preisgeld aus der Hand von Schulministerin Sylvia Löhrmann und WDR-Moderatorin Steffi Neu. Zuvor war der "mittel:punkt" bereits von der Wochenzeitung "Die Zeit" zur zweitbesten digitalen Schülerzeitung Deutschlands gekürt worden und hatte vom "Spiegel" aus Hamburg die Nachricht erhalten, ebenfalls zu den besten Drei zu gehören.

Sogar einen eigenen Art Director hat "mittel:punkt" – Linus Bahun freute sich mit seinem Redaktionsteam sehr über den Preis. "Wir wollen keine langweiligen Strukturen auf unserer Website", sagte er. "Deshalb schreibe ich selbst nur eine große Geschichte pro Jahr und kümmere mich ansonsten nur ums Layout", erzählte der 17-Jährige im Interview mit Steffi Neu auf der Bühne des Apollo. Ein Blog gehört zum festen Angebot. Bestückt wird die Zeitung von 30 Autoren. Offenbar eine gute Taktik: "Die hervorragend gestaltete Internetseite und eine außergewöhnlich gut gestaltete Zeitung" hatten die Jury überzeugt, wie es in der Begründung für den Sonderpreis hieß. Denn neben der besonders innovativen Digitalausgabe gibt es auch eine Zeitung im Papierformat. Die ist so gut gestaltet, dass die Jury den Nachwuchsjournalisten "Magazinqualität" attestierte.
Auch Kollegin Steffi Neu lobte die Nachwuchsjournalisten für ihren Einsatz und die gut geschriebenen Geschichten. Damit gehörte "mittel:punkt" zu den 25 Schülerzeitungen aus NRW, die in vier Kategorien Grundschule, Klasse 5 bis 13, Förderschulen und Sonderpreis mit Geldpreisen im Gesamtwert von 15 000 Euro ausgezeichnet wurden. Bei der Preisverleihung im Apollo lernte das Redaktionsteam nicht nur die Schulministerin kennen, sondern sah auch beeindruckende Varieté-Vorführungen. Aus dem Feiern kommen die Hardter so schnell nicht heraus. Vom 26. bis 28. Juni sind sie vom "Spiegel" nach Hamburg eingeladen; am 27. Juni wird dort die Preisverleihung sein. Als einer der Gewinner des "Zeit"-Wettbewerbs hatten die Redakteure schon drei Tage in Berlin verbracht.

Kommentare:

Franziska Killewald hat gesagt…

Hallo hallo, liebe Redaktion.

Das reimt sich und muss gut sein, irgendwie.
Nun, ihr Lieben ich habe mir mal erlaubt euren Blog mir anzuschauen und eurem Bloh ein 'I like' auf Facebook zu geben.
Ich persönlich finde den Blog echt super und muss mal fragen ob wir das auch kriegen, anstatt nur eine Zeitung zu haben. Wie gesagt; Die Idee ist echt klasse. Nur das Blau (der/das Banner) gefällt mir nicht so zu den Brauntönen und mir fehlt ein Gästebuch, in das ich meine Kritik, mein Lob und sonstiges schreiben kann.
Nun aber zum eigentlichen Grund; Es hat echt Spaß gemacht heute bei dem Wettbewerb dabei gewesen zu sein und einen Teil con euch bzw Linus kennen zu lernen, wenn auch nur sehr flüchtig.
Ich beobachte eure Seite mal weiter und hoffe euch nächstes Jahr wieder zu treffen, wenn ihr oder wir noch teil nehmen.

Alles Gute und weiterhin viel Erfolg, Franziska Killewald.

S. Kölling hat gesagt…

Und wieder mal:
Herzlichen Glückwunsch!!
Ich guck dann jetzt mal auf www.rp-online.de und freue mich ansonsten immer wieder auf's Klicken durch euren Blog.

Fabio F. hat gesagt…

tolle Leistung !!
Weiter so

Tim hat gesagt…

Da sage ich Herzlichen Glückwunsch!

"Beste digitale Schülerzeitung beim Schülerwettbewerb der ZEIT" - vielleicht lebt der Verfasser des Textes schon im Jahre 2012.

Übrigens auch ein Lob an die Sparkassen - von einem solchen Sponsor lässt sich im Norden wohl nur träumen!

Redaktion hat gesagt…

Vielen Dank für Eure Glückwünsche Tim. Natürlich seid Ihr die Besten - haben wir auch direkt angemerkt. 2012 seid Ihr uns vielleicht immer noch die Nasenlänge voraus. Wir freuen uns jedenfalls über so tolle Mitbewerber wie Eure Redaktion. Wir sehen uns spätestens in Hamburg, LG

Mark hat gesagt…

Danke Tim! Euch auch herzlichen Glückwunsch zur besten Schülerzeitung in Schleswig-Holstein! Ich habe gesehen, dass ihr beim bundesweiten Wettbewerb gewonnen habt. Echt klasse, ihr habt's auf jeden Fall verdient.

Mark hat gesagt…

Ich meine natürlich den landesweiten Wettbewerb. Sorry!